Zuhörbereitschaft

Wir ein Thema in einem Vortrag trocken erklärt oder dargestellt, dann kann die Bereitschaft zum Zuhören der Vortragsteilnehmer drunter leiden. Schnell wandern die Blicke der Zuhörer wo anders hin, wie zum Beispiel aus dem Fenster oder auf das Handy. Ihr Vortrag wird also nicht mehr wirklich wahrgenommen. Die Zuhörbereitschaft kann aber auch von einzelnen Gesprächspartnern zu Gesprächspartnern sehr unterschiedlich sein. Die einen hören genauer und interessierter zu, die anderen wirken eher desinteressiert. Um die Zuhörbereitschaft am Leben zu behalten, bedarf es einiger rhetorischen Techniken. Ebenso ist es von Vorteil zu wissen, was die Bereitschaft zuzuhören stören kann. Neben einem zum Beispiel Handyklingeln und anderen äußeren Faktoren, kann eine Störung auch von einem selbst ausgehen. Manche Menschen finden es als störend, wenn jemand beispielsweise zu laut oder zu leise spricht. Im Zuge dessen, schweift der Gesprächspartner ab.