Aposiopese

Die Aposiopese ( vom griechischem ἀποσιωπάω ) ist ein rhetorisches Stilmittel, welches daraus besteht, einen Satz abzubrechenden, bevor die wesentliche Botschaft ausgesprochen wird.

Wie z. B. “Wenn ich dich in die Finger kriege […]”

Die Sonderform der Aposiopese ist die apotropäische aposiopese, wo es meistens um einen Gott, bzw. eine höhere Macht geht. Der Name wird in diesem Fall nicht benutzt, um Unheil zu vermeiden.

z. B. “Keiner is grausamer als – du weißt schon wer”

Dieses Stilmittel dient der Ausdruckssteigerung, er verschafft einem Dialog Leben und Dynamik.

Die Aposiopese wird in sämtlichen literarischen Texten verwendet. So wie auch im Sturm und Drang, um dem Kontext einen neue Bedeutung zu verleihen.