Krisenkommunikation

Hinter einem positiven Image steckt viel Zeit und Aufwand. Dieses wiederum zu verlieren kann in kürzester Zeit geschehen.

Das gilt vor allem für Unternehmen, politische Institutionen oder Persönlichkeiten, die in Krisensituationen leicht angreifbar sind. Durch eigenes Fehlverhalten, das der Mitarbeiter oder Zwischenfälle, woraus viele Geschädigte resultieren, können dazu führen.

Bei der Annäherung solch eines Zustandes ist die Eindämmung der möglichen Auswirkungen wichtig. Wenn sich jedoch ein Unternehmen bereits in dieser Situation befindet, muss schnell gehandelt werden. Dabei wird durch die richtige Kommunikation ein Bild nach außen an die Öffentlichkeit getragen, um das Image wieder aufzuwerten.

Die Krisenkommunikation umfasst alle Maßnahmen, die für die Vermeidung, Früherkennung, Bewältigung und die Nachbereitung von Krisensituationen beansprucht werden.