Jobenrichment

Beim Jobenrichment wird dem Arbeitnehmer zusätzliche Aufgaben gegeben, die nicht seinem Anforderungsprofil entsprechen. Um diesen hohen Anforderungen entgegen kommen zu können, muss der Arbeitnehmer an unterschiedlichen Schulungen teilnehmen. Somit wird der Handlungsspielraum des Arbeitnehmers größer und ihm steht eine bedeutungsvolle Verantwortung zu.  Jobenrichment erweitert und fördert die Qualifikation und den Lernprozess am Arbeitsplatz. Die Tätigkeiten des Arbeitnehmers werden nicht nur fachlich sondern auch persönlich vergrößert. Durch regelmäßige Schulungen, Coachings und Trainings werden dem Arbeitnehmer neue berufliche Perspektiven in seiner Arbeitsumgebung eröffnet. Durch diese hohe Verantwortung und das Vertrauen auf den Arbeitnehmer können Zufriedenheit, Motivation und Leistung enorm steigen. Auch eine Belastung durch zu hoher Verantwortung ist möglich. Zudem kann ein ständiger Wechsel von Schulungen ebenfalls zu Erschöpfung führen. Hilfreich hierbei sind regelmäßige Mitarbeitergespräche, die über die Entwicklung und das Empfinden des Arbeitnehmers reflektieren.