Imaginäres Brainstorming

Imaginäres Brainstorming

Ein imaginäres Brainstorming ist eine Brainstorming-Form, die Kreativität wieder belebt und individuelle Fantasien viel Spielraum hinterlässt. In Unternehmen, Firmen, Agenturen oder Organisationen können festgefahrene Methoden und Vorstellungen zur Gewohnheit werden, sodass sie keinen Raum für neue Ideen schaffen. Um die Kreativität neu zu entfachen kann ein imaginäres Brainstorming helfen. Das imaginäre Brainstorming unterscheidet sich durch die veränderten Rahmenbedingungen von dem normalen Brainstorming. Für die Durchführung eines imaginären Brainstormings werden die Beteiligten in Gruppen aufgeteilt. Der/die ausgewählte Moderator/in erläutert das Problem und gibt das Startzeichen, damit, wie im normalen Brainstorming, Ideen gesammelt werden können. Wichtig hierbei ist, dass die Person, die moderiert statt des realen Problems ein imaginäres Problem für die Aufgabe verwendet, damit die Kreativität steigt. Im nächsten Schritt werden die Ideen und somit auch die Lösungen aufbereitet. Zum Abschluss wird das reale Problem bekannt gegeben und mit bereits ausgedachten Ideen verknüpft. Durch diese Methoden können neue kreative Lösungen und Ansätze herausgefunden und angewendet werden.