Diffamieren

ABC-Analyse

Bei einer Diffamierung redet eine Person einer anderen Person gezielt schlecht nach, um die Ehre dieser Person zu verletzen oder Gerüchte zu verbreiten. Dabei kann es auch zum Gebrauch von Schimpfwörtern und Unterstellungen kommen.
Diffamierungen werden besonders häufig in der Politik zur Verleumdung von staats- und parteipolitischen Gegnern genutzt. Hierbei werden sowohl psychische als auch physische Methoden eingesetzt. Das endgültige Ziel der Verleumdung ist es, die Zielperson zu ruinieren oder mundtot zu machen.
Eine moderne Form von Diffamierung ist das sogenannte Mobbing.