Stellungnahme

Eine Stellungnahme erfolgt zumeist dann, wenn Interessenkonflikte und Diskussionen im Team entstehen. Innerhalb des Konfliktmanagements wird zwischen unterschiedlichen Konfliktphasen unterschieden. Eine Stellungnahme erfolgt in der dritten Etappe der insgesamt vier Phasen, die sogenannte „Eskalation“. In dieser Phase fühlen sich beide Parteien gegenseitig missverstanden und beziehen deshalb eine Stellungnahme unbeteiligter Dritter, um sie auf die eigene Seite zu ziehen. Durch das Ausblenden der Sachlogik und des rationalen Denkens sowie der Anwesenheit selektiver Vorurteile gegenüber der anderen Seite, ist die Eskalation im vollen Gange. Damit es erst gar nicht zu der nächsten und letzten Phase, der „Verhärtung“ kommt, ist es wichtig, Präventions- und Deeskalationsstrategien zu erlernen.