Anapher

Die Anapher ist ein Stilmittel, welches immer die gleiche Satzkonstruktion aufweist. Dabei handelt es sich um Wortwiederholungen am Anfang jener Sätze, Verse oder Strophen, die aufeinander folgen. Zu Hause ist die Anapher in der Literatur. Sie taucht in vielen Gedichten oder sogar Bibelversen auf. Somit gehört sie zu einem der am meisten verwendeten Stilmittel. Doch Anklang findet eine Anapher in jeglicher Art der Ausdrucksweise. Die wiederholten Begriffe erzielen beim Zuhörer eine bestimmte Dringlichkeit. Je öfter jemand ein Wort erwähnt, umso wichtiger erscheint es einem. Ungefähr den Effekt erzielt eine Anapher auf eine indirekte Weise. Die besondere Wirkung erzielt der Sprecher mit einfachen Satzbausteinen und verleiht seinen Worten Rhythmus und Struktur. Denn die Betonung liegt dabei immer auf einem bestimmten Wort oder Wortpaar.

BEISPIEL: Ich war hier, ich war dort, ich war überall.